Hochschulen

Universitäten

Fachhochschulen

Fernstudium

Kunsthochschulen

Musikhochschulen

Schauspielschulen

Opern

Die Hochschulen in Niedersachsen (Unis, FHs)

Niedersachsen unterhält traditionell eine reiche Hochschullandschaft. Besondere Stätten des Studiums und der Forschung sind hier die bereits im Jahr 1737 gegründete Georg-August-Universität Göttingen (die größte Universität Niedersachsens), die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, die Technische Universität Braunschweig sowie die drei großen Hochschulen in Hannover: die Leibniz Universität, die Medizinische Hochschule und die Tierärztliche Hochschule.

  1. "Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg bekennt sich, in der Tradition ihres Namensgebers, zu einer aktiven gesellschaftsorientierten Rolle der Wissenschaft."
  2. "Zukunftsorientierte Studiengänge, praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur – das sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der FH Braunschweig/Wolfenbüttel vorfinden."
  3. "Wir sind eine regional verankerte, international ausgerichtete Hochschule mit einem breit gefächerten Angebot aus den Bereichen Ingenieur-, Wirtschafts- und Kulturwissenschaften sowie Informatik und Gestaltung."
  4. Hinweis: die FH OOW ist zum 1.9.2009 institutionell aufgegangen in die beiden Hochschulen "Fachhochschule Emden/Leer" sowie "Fachhochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth". Die alten Webseiten werden der Hochschule werden vorübergehend weitergepflegt. (Hier kennen Studierende ihren "Prof". Das Lernen in kleinen Gruppe fördert Konzentration, Kreativität und Teamfähigkeit und macht es möglich, zeitgemäße Lehrmethoden - wie das projektorientierte Lernen - anzuwenden")

 <<  /  <  /  >  /  >>  / Seite 1 von 6