Hochschulen

Universitäten

Fachhochschulen

Fernstudium

Kunsthochschulen

Musikhochschulen

Schauspielschulen

Opern

AStA in Deutschland

Die Liste der ASten in Deutschland. Ein Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA, Plural: ASten) ist eine offizielle, hochschulweite Vertretung der Studierendenschaft einer Hochschule. Er wird üblicherweise als das offizielle Arbeitsgremium des von den Studierenden gewählten Studierendenparlaments (StuPa) verstanden.

Die Bezeichnung dieses Arbeitsgremiums kann von Hochschule zu Hochschule variieren. Häufig heißt es zum Beispiel StuRa (Studierendenrat), aber es gibt auch eher unypische Bezeichnungen wie z.B. den RefRat (ReferentInnenrat) an der Berliner Humboldt-Universität. Darüber hinaus gibt vor allem im Süden der Republik gelegentlich noch ein paralleles, unabhängiges Gremium: den UStA.

Hochschulpolitik wird spätestens seit der Einführung des Hochschulrahmengesetzes im Jahr 1976 auch bundesweit betrieben. Im Laufe der Jahre gab es mehrere Versuche, ebenfalls bundesweite studentische Vertretungen zu etablieren. Aktuell sind viele Studierendenschaften im fzs vertreten, dem freien zusammenschluss der studentInnenschaften.

Siehe auch:

  1. Allgemeiner Studierendenausschuss der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Der AStA stellt sein kulturelles, politisches und sportliches Programm dar und veröffentlicht die Zeitung "basta." (Zeitung des Bonner AStA).
  2. Allgemeiner Studierendenausschuss der Augustana-Hochschule Neuendettelsau
  3. Allgemeiner Studierendenausschuss der Beuth-Hochschule für Technik Berlin (vormals: Technische Fachhochschule Berlin)
  4. Allgemeiner Studierendenausschuss der Fachhochschule Brandenburg

 <<  /  <  /  >  /  >>  / Seite 1 von 16