Hochschulen

Universitäten

Fachhochschulen

Fernstudium

Kunsthochschulen

Musikhochschulen

Schauspielschulen

Opern

Die Opern in Deutschland

Die Liste der deutschen Opernhäuser. Aufgenommen sind in erster Linie die großen Musiktheater-Bühnen mit regelmäßigem Spielbetrieb. Weitere Spielstätten folgen sukzessive. Als größtes deutsches Opernhaus zählt mit etwa 2500 Plätzen das 1998 eröffnete und heute privat geführte Festspielhaus Baden-Baden. In der gleichen Größenordnung folgt ihm mit etwa 2000 Plätzen die Deutsche Oper in Berlin.

Sie können die Opern mit einem Klick auf ein Bundesland regional eingrenzen (blauer Kasten rechts oben).

  1. "Künstlerische Qualität und ein facettenreiches Programm am Badischen Staatstheater mit dem Musiktheater, Ballett, Schauspiel, der Badischen Staatskapelle und dem Staatsopernchor garantieren wertvolle Theatererlebnisse und das bis zu 750 Mal im Jahr"
  2. "Die Bayerische Staatsoper ist nicht nur künstlerisch, sondern auch wirtschaftlich erfolgreich. Im Jahr 2004 konnten in 350 Vorstellungen insgesamt 567.959 Besucher gezählt werden, die 5 Opern- und 2 Ballett-Neuproduktionen erleben konnten."
  3. "Die Aufführung meiner Nibelungendramen muß an einem großen Feste stattfinden, welches vielleicht eigens zum Zwecke eben dieser Aufführung zu veranstalten ist. (Richard Wagner an Franz Liszt, 20.11.1851)"
  4. Das Opernhaus in Düsseldorf (1342 Plätzen) bildet eine Gemeinschaft mit dem Theater Duisburg (1079 Plätze)

 <<  /  <  /  >  /  >>  / Seite 1 von 12